Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Fluchtversuche durch Eurotunnel bei Calais

Rund zweihundert Flüchtlinge haben in der Nähe von Calais erneut versucht, zum Eingang des Eurotunnels durchzubrechen. Um nach Großbritannien zu

Sie lesen gerade:

Erneut Fluchtversuche durch Eurotunnel bei Calais

Schriftgrösse Aa Aa

Rund zweihundert Flüchtlinge haben in der Nähe von Calais erneut versucht, zum Eingang des Eurotunnels durchzubrechen. Um nach Großbritannien zu gelangen, rissen die Migranten mehrere Sicherheitszäune nieder.

Augenzeugenberichten zufolge waren die französischen Sicherheitskräfte zunächst in der Minderzahl. Verstärkung habe die Situation schließlich unter Kontrolle bringen können. Die Menge habe “Öffnet die Grenze” und “Wir sind keine Tiere” gerufen. Als die Flüchtlinge auch den letzten Zaun vor dem Tunnel überwinden wollte, setzte die Polizei Tränengas ein.

Die Sicherheitskräfte vor dem Tunneleingang wurden verstärkt. Einige Flüchtlinge verbrachten daraufhin die Nacht im Zentrum von Calais. Seit Anfang Juni sind neun Migranten beim Fluchtversuch durch den Eurotunnel ums Leben gekommen. Frankreich und Großbritannien haben erklärt, die äußerst angespannte Situation mit gemeinsamen Kräften meistern zu wollen, beide Länder werden den finanziellen und personellen Aufwand erhöhen.