Eilmeldung

Eilmeldung

Weltüberlastungstag - jetzt geht's ans Ersparte

Jedes Jahr konsumiert die Menschheit mehr, als die Natur im selben Jahr liefern kann – und nach Einschätzung der Organisation Global Footprint

Sie lesen gerade:

Weltüberlastungstag - jetzt geht's ans Ersparte

Schriftgrösse Aa Aa

Jedes Jahr konsumiert die Menschheit mehr, als die Natur im selben Jahr liefern kann – und nach Einschätzung der Organisation Global Footprint Network geht es ab jetzt ans Eingemachte.

Um das an sich bekannte Problem für Homo Ökonomikus greifbarer zu machen, bestimmen die kalifornischen Aktivisten seit gut 20 Jahren einen sogenannten Earth Overshoot Day, zu deutsch in etwa Weltüberlastungstag. Dieses Jahr ist es der 13. August.

Er markiert das Datum, bis zu dem die Menschheit in etwa die Menge an Ressourcen aufgebraucht hat, die das Ökosystem in einem Jahr produzieren kann. Seit 1970 ist dieser Wendepunkt immer schneller erreicht.

Das Datum ist eine Annahme, es beruht auf jährlichen Zahlen der Vereinten Nationen zu Ressourcenverbrauch und Biokapazität, wozu auch die Fähigkeit zur Absorbierung von Abfallprodukten gehört.

Die Botschaft aber ist eindeutig: Statt von den abgeworfenen Zinsen lebt die Menschheit gewissermaßen zunehmend vom Ersparten der Natur – Rücklagen, die über Jahrmillionen gebildet wurden. Ab heute gelte es also, ganz besonders sparsam zu sein.

Um das aktuelle Konsumniveau dauerhaft bedienen zu können, müsste die Erde umgerechnet etwa 1,6 mal größer sein. Verantwortlich für den Verbrauch sind vor allem die Industrieländer inklusive Chinas. Dazu kommen das steigende Konsumniveau der BRICS-Staaten und nicht zuletzt das globale Bevölkerungswachstum ganz allgemein.

Eine globale Strategie um das Problem in den Griff zu bekommen, gibt es nach wie vor nicht. Bei der UN-Klimakonferenz Ende des Jahres in Paris wollen Befürworter einen neuen Versuch starten, Nationen dazu zu verpflichten, schrittweise auf fossile Brennstoffe zu verzichten.

Wer die Kampagne des Earth Overshoot Day unterstützen möchte, kann dies hier tun.

Quellen und weiterführende Links:

EN: http://www.theguardian.com/environment/2015/aug/12/humans-have-already-used-up-2015s-supply-of-earths-resources-analysis

FR: http://www.lemonde.fr/planete/article/2015/08/13/a-partir-de-ce-soir-la-terre-vit-sur-ses-reserves_4722826_3244.html

Lexicon

Ökologischer Fußabdruck

Biokapazität