Eilmeldung

Eilmeldung

Bangkok: Polizei entschärft erneut einen Sprengsatz

Eine Woche nach dem schweren Anschlag in Bangkok hat die Polizei erneut einen Sprengsatz gefunden. Er wurde laut den Beamten in einem Haus in einem

Sie lesen gerade:

Bangkok: Polizei entschärft erneut einen Sprengsatz

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche nach dem schweren Anschlag in Bangkok hat die Polizei erneut einen Sprengsatz gefunden. Er wurde laut den Beamten in einem Haus in einem belebten Viertel der thailändischen Hauptstadt entdeckt und konnte entschärft werden.

Im Zusammenhang mit dem Anschlag vom vergangenen Montag fahndet die Polizei weiter nach dem Hauptverdächtigen. Bilder einer Sicherheitskamera zeigen, wie er am Tatort einen Rucksack abstellt und sich dann entfernt.

Die thailändische Polizei ist nach eigenen Angaben unsicher, ob der Mann sich noch im Land aufhält. Thailand fehle es an moderner technischer Austattung, so der Polizeichef Somyot Poompanmuang.

“Heutzutage kann man mit biometrischen Erkennungsverfahren Fingerabdrücke und die Iris abgleichen. Doch Thailand hat diese Technologie bisher nicht”, so Poompanmuang.

“Bei dem Anschlag am Erawan-Schrein”: http://de.euronews.com/2015/08/17/bombenexplosion-in-bangkok-thailaendische-polizei-spricht-von-terroranschlag/ waren vergangene Woche 20 Menschen ums Leben gekommen, davon waren 14 ausländischer Herkunft. Es wurden mehr als 100 Menschen verletzt. Die thailändische Militärregierung vermutet, dass die Explosion das Land politisch destabilisieren sollte.

Ob der nun gefundene Sprengsatz mit dem Anschlag in Verbindung steht, ist bisher unklar.

Die Skizze vom Hauptverdächtigen wird unter anderem auf Werbeplakaten ausgehangen. Nach Informationen asiatischer Medien durchsuchte die Polizei zahlreiche Gästehäuser der Hauptstadt.