Eilmeldung

Eilmeldung

München rechnet mit neuem Migrantenansturm

In München rechnen die Behörden mit einem neuem Migrantenansturm. Nach Angaben der Regierung von Oberbayern werden bis zu 10.000 Menschen erwartet

Sie lesen gerade:

München rechnet mit neuem Migrantenansturm

Schriftgrösse Aa Aa

In München rechnen die Behörden mit einem neuem Migrantenansturm. Nach Angaben der Regierung von Oberbayern werden bis zu 10.000 Menschen erwartet. An diesem Wochenende waren bereits etwa 19.000 Migranten in München angekommen. Ein Teil der Migranten wird auf andere Bundesländer verteilt, die bayerische Landeshauptstadt kommt allmählich an die Grenzen ihrer Aufnahmefähigkeit.

Meinung

Die Lage ist sehr, sehr schlecht

Im baden-württembergischen Rottenburg brannte in der Nacht eine aus 56 Wohncontainern bestehende Notunterkunft komplett aus. Vier Personen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Bürgermeister hofft, das es sich nicht um einen Anschlag handelt, weil der Brand mit sehr großer Wahrscheinlichkeit im Inneren der Container entstanden ist.

In Ungarn steigt die Zahl der einreisenden Migranten wieder an. Am Sonntag kamen nach Angaben der Polizei 2.203 weitere Menschen aus Serbien, mehr als doppelt so viele wie am Vortag. Weil in den Zelten kein Platz mehr war, mussten sie die Nacht im Freien verbringen.

“Die Lage ist sehr, sehr traurig. Alle frieren, sind müde und niemand will hier bleiben. Aber es gibt nicht genügend Busse. Ein Bus alle zwei Stunden. Hier sind 500 Menschen. Die Lage ist sehr, sehr schlecht”, klagt Student Amer aus Damaskus.

In der vergangenen Woche waren bis zu 3.300 Migranten an der ungarischen Grenze gezählt worden. Mehrere zehntausend Migranten warten auf griechischen Inseln darauf, auf das europäische Festland zu kommen. Von da wollen viele nach Deutschland.

  • A migrant boy gives thumbs-up in a registration centre at the main railway station in Dortmund, Germany September 6, 2015. REUTERS/Ina Fassbender

  • A migrant poses at a reception centre after he arrived with a train in Dortmund, Germany September 6, 2015. REUTERS/Ina Fassbender

  • A migrant girl smiles as she looks out through the window of a train bound for Munich via Vienna, at the railway station in Hegyeshalom, Hungary, September 7, 2015. REUTERS/Leonhard Foeger

  • Migrants board a train at the railway station in Nickelsdorf, Austria September 6, 2015. REUTERS/Leonhard Foeger

  • Migrants board a train at the railway station in Nickelsdorf, Austria September 6, 2015. REUTERS/Leonhard Foeger

  • Migrant children from Syria give thumbs-up as they arrive at the main railway station in Dortmund, Germany September 6, 2015. REUTERS/Ina Fassbender

  • Migrants look for clothes at a distribution centre with donated articles for daily use after their arrival with a train in Dortmund, Germany September 6, 2015. REUTERS/Ina Fassbender

  • Migrants are escorted by German police after they arrived by train to the main railway station in Munich, Germany September 6, 2015. REUTERS/Michael Dalder

  • A police officer points the way as migrants arrive by train at the main railway station in Munich, Germany September 7, 2015 REUTERS/Michaela Rehle

  • A volunteer gives a balloon to a migrant child at the railway station in Nickelsdorf,Austria September 6, 2015. REUTERS/Leonhard Foeger

  • Migrants wait to board buses to take them onwards to the train station, from the border crossing in Nickelsdorf, Austria September 6, 2015 REUTERS/Srdjan Zivulovic

  • A young girl blows soap bubbles as migrants wait to board buses to take them onwards to the train station, from the border crossing in Nickelsdorf, Austria September 6, 2015. REUTERS/Srdjan Zivulovic

  • Volunteers prepare water and supplies for distribution to migrants at the Austrian railway station of Nickelsdorf September 6, 2015. REUTERS/Leonhard Foeger

  • Well Wishers wave to migrants arriving at the main railway station in Dortmund, Germany September 6, 2015. REUTERS/Ina Fassbender