Eilmeldung

Eilmeldung

Burkina Faso: Staatschef nach Militärputsch frei

In Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou ist es erneut zu Protesten gegen den Statsstreich von Mitgliedern der Präsidentengarde gekommen. Seit Beginn

Sie lesen gerade:

Burkina Faso: Staatschef nach Militärputsch frei

Schriftgrösse Aa Aa

In Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou ist es erneut zu Protesten gegen den Statsstreich von Mitgliedern der Präsidentengarde gekommen.

Seit Beginn des Putsches am Mittwoch sind nach unterschiedlichen Medienberichten zwischen zwei und sechs Demonstranten ums Leben gekommen. Rund 50 weitere seien verletzt worden.

Die Putschisten trafen sich inzwischen mit einer Delegation aus Vertretern der Vereinten Nationen, der Europäischen Union, der Afrikanischen Union und mehrerer westafrikanischer Staaten.

Nach internationalem Druck wurde der gefangengenommene Staatschef Michel Kafando freigelassen. Sein Haus wird laut eines Berichts von Soldaten bewacht.

Ministerpräsident Isaac Zida soll noch immer in den Händen der Militärs sein.

Zida gilt als politischer Rivale des Anführers des Staatsstreichs, Brigadegeneral Gilbert Diendéré.