12000 Polizisten im Einsatz: G20-Gipfel berät über Strategien gegen den Terror

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
12000 Polizisten im Einsatz: G20-Gipfel berät über Strategien gegen den Terror

<p>Im türkischen Küstenort Belek beginnt heute unter strengen Sicherheitsvorkehrungen der G20-Gipfel. Der chinesische Staatschef Xi Jinping ist bereits am Tagungsort eingetroffen. Auch US-Präsident Barack Obama, der russische Staatschef Wladimir Putin und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel werden zu dem Treffen erwartet.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/XiJinping?src=hash">#XiJinping</a> to share views on boosting growth, enhancing economic governance at <a href="https://twitter.com/hashtag/G20?src=hash">#G20</a> summit <a href="https://t.co/xCcWEx2eaj">https://t.co/xCcWEx2eaj</a> <a href="https://t.co/11xkw0dkDX">pic.twitter.com/11xkw0dkDX</a></p>— China Xinhua News (@XHNews) <a href="https://twitter.com/XHNews/status/665534241481039872">14. November 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Prime Minister <a href="https://twitter.com/narendramodi">@narendramodi</a> reaches Antalya, Turkey to attend G20 Summit <p>(Photo courtesy: Twitter/MEA) <a href="https://t.co/A3jdv2liYN">pic.twitter.com/A3jdv2liYN</a></p>— Times of India (@timesofindia) <a href="https://twitter.com/timesofindia/status/665598568409927680">14. November 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Die Gipfelteilnehmer werden u.a. über den Syrien-Konflikt und eine gemeinsame Strategie gegen den Terrorismus beraten. Ein weiteres wichtiges Thema ist der Aktionsplan gegen Steuertricks und Gewinnverlagerungen internationaler Konzerne. Auch über eine Ankurbelung der Weltwirtschaft soll beraten werden. Insgesamt 12.000 Polizisten sind zum Schutz der Gipfelteilnehmer im Einsatz. </p> <p>Der Euronews-Reporter erklärt: “Alle Augen sind auf das G20-Treffen in Antalya gerichtet. Die Sicherheitsvorkehrungen sind nach den Anschlägen von Paris noch einmal verschärft worden. Die Polizei lässt nichts und niemanden unkontrolliert passieren.</p>