Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Innenminister sprechen sich für Speicherung von Fluggastdaten aus

Die Innen- und Justizminister der EU haben in Brüssel über Sicherheitsmaßnahmen im Transportbereich beraten. Dabei sprachen sie sich für sogenannte

Sie lesen gerade:

EU-Innenminister sprechen sich für Speicherung von Fluggastdaten aus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Innen- und Justizminister der EU haben in Brüssel über Sicherheitsmaßnahmen im Transportbereich beraten. Dabei sprachen sie sich für sogenannte Passenger Name Records (PNR) aus.

Damit ist die Speicherung und Auswertung von Fluggastdaten wie etwa Name, Adresse, Kreditkartennummer, E-Mail-Adresse und Reiseziel gemeint. Sechs Monate sollen diese Daten in Zukunft gespeichert werden.

“Terroristen nehmen innereuropäische Flüge und wir müssen zurückverfolgen können wenn sie einreisen, um terroristische Aktivitäten zu verhindern”, erklärte der französische Innenminister Bernard Cazeneuve.

Das Europaparlament wird vorraussichtlich im Januar über das Vorhaben abstimmen.

Bei ihrem Treffen berieten die Innenminister zudem über eine Wiedereinführung von Grenzkontrollen im Schengen-Raum für bis zu zwei Jahre. Deutschland und Österreich hatten diese Maßnahme wegen des Flüchtlingsstroms im September ergriffen.