Eilmeldung

Eilmeldung

Tokio Grand Slam - Japan triumphiert am ersten Wettkampftag

Es ist der letzte Judo-Wettkampf des Jahres, dass Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Rio 2016. 295 Männer und 181 Frauen kämpfen an

Sie lesen gerade:

Tokio Grand Slam - Japan triumphiert am ersten Wettkampftag

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist der letzte Judo-Wettkampf des Jahres, dass Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Rio 2016. 295 Männer und 181 Frauen kämpfen an drei Tagen um 150000 Euro an Preisgeldern. Es ist die Rückkehr des Judo an seinen Geburtsort. Willkommen in Japan zum Tokio Grand Slam.

Das Mutterland des Judo öffnet seine Pforten. Im ersten Finalkampf in der Klasse bis 48 Kg siegt bei den Damen Ami Kondo. Die Japanerin bezwang ihre Landsfrau Haruna Asami und sicherte sich nach 3:52 Minuten mit einem Ippon die Goldmedaille.

Da Japan als Gastgeberland vier Kämpferinnen pro Kategorie nennen darf, kam es auch in der Klasse bis 52 Kg zum rein japanischen Finale.

Misato Nakamura erkämpfte sich mit einem Sieg über Ai Shishime die Goldmedaille. Nach Ende der Kampfzeit gewann Nakamura nach Strafpunkten.

Auch in der Klasse bis 57 Kg geht die Goldmedaille nach Japan. Tsukasa Yoshida konnte sich im Finale gegen die Französin Helene Receveaux durchsetzen. Nach 1:31 Minuten beendete die drittplatzierte des Vorjahres den Kampf mit einem Ippon.

Drei Kämpfe, drei Goldmedaillen für die japanischen Damen und auch die Herren setzen den Siegeszug der Japaner fort. In der Klasse bis 60 Kg gewinnt Naohisa Takato das Finale.

Der Russe Beslan Mudranov mußte sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Mit einem Ippon beendete der Japaner nach 3:08 Minuten den Kampf.

Auch im fünften Kampf des Tages geht die Goldmedaille nach Japan. Tomofumi Takajo machte den Triumpf für die Gastgeber perfekt. In der Klasse bis 66 Kg schlug er im Finale seinen Landsmann Masashi Ebinuma.

Dem Gewinner des Tokio Grand Slam 2013 reichten nach Ende der Kampfzeit zwei Yukos und ein Waza-Ari.