Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frankreich: Autofahrer rammt Wachsoldaten vor Moschee

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Frankreich: Autofahrer rammt Wachsoldaten vor Moschee

<p>Vor einer Moschee in der südostfranzösischen Stadt Valence hat ein Wachsoldat auf ein Auto geschossen, das auf ihn zuraste. </p> <p>Ein Sprecher der Präfektur von Valence erklärte, der Fahrer des Wagens sei durch zwei Schüsse schwer verletzt worden. Der Mann sei in voller Absicht zweimal hintereinander auf mehrere Soldaten zugefahren. Sein Motiv liegt im Dunkeln. Er galt nicht als polizeibekannt.</p> <p>Ein Soldat erlitt durch den Zusammenprall mit dem Fahrzeug eine leichte Verletzung. Ein Passant wurde von einem Querschläger am Bein verletzt.</p> <p>Die Moschee von Valence südlich von Lyon ist nach Angaben des Bürgermeisters als friedliche und gemäßigte Glaubensstätte bekannt.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">French soldier shoots man as he attempts ramming attack near mosque in southern Valence <a href="https://t.co/zSojDohPim">https://t.co/zSojDohPim</a> <a href="https://t.co/hocggjbF5H">pic.twitter.com/hocggjbF5H</a></p>— Middle East Eye (@MiddleEastEye) <a href="https://twitter.com/MiddleEastEye/status/683012372143947776">January 1, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Der 29-jährige Fahrer kam in ein Krankenhaus. Dort hieß es, er schwebe nicht in Lebensgefahr.</p> <p>Premierminister Manuel Valls versicherte den attackierten Soldaten seine Unterstützung. Gleichzeitig dankte er allen für die Sicherheit in Frankreich mobilisierten Militärs.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="fr" dir="ltr">J'apporte mon soutien aux militaires attaqués à Valence. Reconnaissance entière à toutes nos forces mobilisées pour la sécurité de la France</p>— Manuel Valls (@manuelvalls) <a href="https://twitter.com/manuelvalls/status/682981077015728128">January 1, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>