Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Präsident Hollande: "Uns bringt nichts aus der Bahn"

Der französische Präsident Francois Hollande – zur Zeit auf Staatsbesuch in Indien – hat auf Grund der islamistischen Drohungen erneut seine Absicht

Sie lesen gerade:

Frankreichs Präsident Hollande: "Uns bringt nichts aus der Bahn"

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Präsident Francois Hollande – zur Zeit auf Staatsbesuch in Indien – hat auf Grund der islamistischen Drohungen erneut seine Absicht betont, den Ausnahmezustand zu verlängern.

Hollande sagte: “Uns bringt nichts aus der Bahn. Keine Drohung wird Frankreich jemals an seinen Aktionen zweifeln lassen, die wir im Kampf gegen den Terrorismus durchführen. Ich habe Maßnahmen ergriffen, um den Ausnahmezustand zu verlängern, denn es besteht eine Bedrohung für Frankreich, und wir lassen uns nicht einschüchtern, wir werden unser Land mit allen Mitteln verteidigen, und solche Bilder zu schicken, damit stellen sich die Verbrecher selbst bloß.”

Eigentlich endet der Ausnahmezustand am 26. Februar. Die Sonderregelungen sollen noch einmal um drei Monate verlängern. Eine entsprechende Kabinettsvorlage hatte der Elysée-Palast bereits vor Wochen angekündigt.