Eilmeldung

Eilmeldung

Indien: Schulbesuch eines Leoparden sorgt für Aufregung

Ein Leopard hat an einer Schule in Indien für Aufregung gesorgt. Beim Versuch, das Tier einzufangen, wurden mehrere Personen verletzt, darunter ein

Sie lesen gerade:

Indien: Schulbesuch eines Leoparden sorgt für Aufregung

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Leopard hat an einer Schule in Indien für Aufregung gesorgt. Beim Versuch, das Tier einzufangen, wurden mehrere Personen verletzt, darunter ein Kameramann. Mitarbeiter der Forstbehörde setzten Betäubungsmittel ein, die aber zunächst nicht wie gewünscht wirkten. Erst nach mehr als zehn Stunden konnte der Leopard schließlich gefangen und ausgesetzt werden.

Offenbar war die Großkatze in der Nacht zum Sonntag auf das Gelände der Schule in Bangalore gelangt, vermutlich kam sie aus einem nahe gelegenen Wald, vermuten die Behörden. Wegen des Wochenendes war kein Unterricht. Ein Wachmann entdeckte das Tier und schlug Alarm.



Der Vorfall lockte zahlreiche Schaulustige und lokale Medienvertreter an. Außerdem hielten Überwachungskameras den Besuch fest.

Das letzte Mal wurde ein Leopard im Jahr 2012 in der Gegend gesichtet. Allerdings kommt es in Indien häufiger vor, dass wilde Tiere in Dörfern und Städten streunen – die Bevölkerung wächst, während der natürliche Lebensraum der Tiere zurückgeht.



Bericht mit längerem Video im Indian Express