Eilmeldung

Eilmeldung

Beamter aus Cádiz las 6 Jahre lang Spinoza - und erschien nicht im Dienst

Ein Beamter in der südspanischen Stadt Cádiz ist mehr als sechs Jahre lang nicht zur Arbeit erschienen, ohne dass es seiner Behörde aufgefallen wäre

Sie lesen gerade:

Beamter aus Cádiz las 6 Jahre lang Spinoza - und erschien nicht im Dienst

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Beamter in der südspanischen Stadt Cádiz ist mehr als sechs Jahre lang nicht zur Arbeit erschienen, ohne dass es seiner Behörde aufgefallen wäre. Während dieser Zeit erhielt Joaquin Garcia seine vollen Bezüge (37.000 Euro brutto pro Jahr).

Meinung

Im Rathaus glaubte man, er sei bei den Wasserwerken

Die Abwesenheit fiel erst auf, als die Stadtverwaltung von Cádiz ihm für seine 20 Dienstjahre eine Plakette überreichen wollte.

Der stellvertretende Bürgermeister Martin Vila ereiferte sich:

“Es ist unfassbar, dass das nicht kontrolliert wurde, und dass jemand jahrelang nicht zur Arbeit erscheint, es aber nicht auffällt. Er war nicht anwesend, bekam aber sein Gehalt.

Die Stadt verklagte den mittlerweile 69-Jährigen auf Rückzahlung eines Netto-Jahreseinkommens in Höhe von 29.900 Euro und bekam vor Gericht Recht. Der Verurteilte liess über seinen Anwalt David Martos ausrichten, er fühle sich von Medien verfolgt:

“Das ist eine unglückliche Situation für meinen Mandanten. Er hat bereits einen Psychiater, nein, einen Psychologen aufgesucht. Er ist in ärztlicher Behandlung, weil er unter extremer Anspannung steht und weil er bedroht wird.”

Der ehemals zuständige Stadtrat erläuterte pragmatischer und ohne Augenzwinkern:

“Im Rathaus glaubte man, er sei bei den Wasserwerken, und der Direktor der Wasserwerke wähnte ihn in der Stadtverwaltung.”

Während all der Jahre soll der Beamte sich weitergebildet und Werke des Philosophen Spinoza gelesen haben…