Eilmeldung

Eilmeldung

Obama will Gefangenenlager Guantanamo schließen

US-Präsident Barack Obama hat dem Kongress den langerwarteten Plan zur Schließung des Gefangenlagers Guantanamo Bay auf Kuba vorgelegt. Das Lager

Sie lesen gerade:

Obama will Gefangenenlager Guantanamo schließen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat dem Kongress den langerwarteten Plan zur Schließung des Gefangenlagers Guantanamo Bay auf Kuba vorgelegt. Das Lager diene Terroristen zur Propaganda und stelle eine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA dar, sagte Obama in Washington.

Meinung

Ich bin fest entschlossen, Guantanamo zu schließen.

Der amerikanische Präsident sagte: “Wir wollen ein Kapitel in unserer Geschichte zu Ende schreiben. Wir setzen um, was wir aus dem 11. September gelernt haben. Ich will dieses Problem nicht auf den nächsten Präsidenten abwälzen, wer auch immer es sein wird. Wenn nicht jetzt, wann dann. Mit diesem Plan können wir ein Werkzeug der terroristischen Propaganda eliminieren, wir werden unsere Beziehungen zu unseren Verbündeten stärken, unsere nationale Sicherheit stärken, und die Werte aufrecht erhalten, die uns als Amerikaner ausmachen. Ich bin fest entschlossen, Guantanamo zu schließen.”

Aktuell befinden sich noch 91 Gefangene in dem Lager. Der Plan sieht die Überstellung von 35 von ihnen in Drittländer vor. Die übrigen sollen in ein Gefängnis in den USA verlegt werden. Wohin genau wird nicht gesagt. Die Kosten werden mit bis zu 475 Millionen US-Dollar angegeben.