Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Davutoglu vor Flüchtlingsgipfel zuversichtlich


Redaktion Brüssel

Davutoglu vor Flüchtlingsgipfel zuversichtlich

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat sich vor dem Gipfeltreffen mit der EU optimistisch gezeigt. Davutoglu kam zunächst mit dem EU-Gipfelchef Donald Tusk, dem EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte zusammenen. Dessen Land hat zur Zeit die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Davotoglu stellte vor dem Treffen klar: “Die Beziehungen zwischen der Türkei und der EU sowie eine türkische EU-Mitgliedschaft sind nicht nur für die EU und die Türkei sondern in allen internationalen Fragen wichtig. Wir haben uns bereits auf früheren Gipfeltreffen mit der humanitären Frage befasst und arbeiten auch heute in Brüssel daran. In der Flüchtlingsfrage feilschen wir nicht, es geht um Werte, um menschliche und um europäische Werte.”

Der angestrebte Pakt mit der Türkei soll dazu dienen, den Flüchtlingsstrom nach Europa einzudämmen. Ankara fordert unter anderem Milliardenhilfen sowie Visaerleichterungen für seine Bürger.

“Zwar haben die Chefs der Mitgliedsstaaten in der vergangenen Nacht eine gemeinsame Haltung gefunden, doch heute folgt der schwierigste Teil der Verhandlungen. Denn es geht darum, den türkischen Ministerpräsidenten von jedem Detail zu überzeugen”, betont unser Korrespondent Sandor Zsiros.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

EU ringt um ein Flüchtlingsabkommen mit der Türkei