Eilmeldung

Eilmeldung

Korruptionsvorwürfe vor den Olympischen Spielen in Rio

Ein Gericht in Rio de Janeiro hat die Finanzierung des Deodoro Sport Komplexes im Austragungsort der kommenden Olympischen Spiele gestoppt. Grund ist

Sie lesen gerade:

Korruptionsvorwürfe vor den Olympischen Spielen in Rio

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Rio de Janeiro hat die Finanzierung des Deodoro Sport Komplexes im Austragungsort der kommenden Olympischen Spiele gestoppt.
Grund ist der Verdacht auf Korruption.
Die staatliche Bank Caixa Economica Federal ist der Investor für die Errichtung des Sportkomplexes. Die Bank gab nun jedoch bekannt, dass alle Zahlungen für die Errichtung der Deodoro Sportstätten an das verantwortliche Konsortium bis auf Weiteres gestoppt sind.

Brazil court blocks Olympic funds on fraud suspicion: source http://reut.rs/25uoBi1 via @Reuters

Die Staatsanwaltschaft in Rio hatte bis zuletzt Belastungsmaterial gesammelt, um die Korruption bei den Bauarbeiten der Sportstätten beweisen zu können.
Der Sportkomplex Deodoro soll mit seinen Sportstätten einer der Hauptaustragungsorte der kommenden Olympischen Spiele werden. 11 Sportarten, darunter der seit 1924 erstmals wieder olympische Rugby-Wettbewerb, sollen allein hier ausgetragen werden.
Ob die Bauarbeiten nun rechtzeitig zu den Spielen im August abgeschlossen werden können, bleibt fraglich.