Eilmeldung

Eilmeldung

Technik für den Hinterhalt - ISIL setzt ferngesteuerte Waffen ein

Euronews Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim ist im Nordirak mit einer Gruppe der “Liberation Movement Kurdish Forces” unterwegs. Diese kurdische

Sie lesen gerade:

Technik für den Hinterhalt - ISIL setzt ferngesteuerte Waffen ein

Schriftgrösse Aa Aa

Euronews Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim ist im Nordirak mit einer Gruppe der “Liberation Movement Kurdish Forces” unterwegs. Diese kurdische Kampfgruppe mit Wurzeln im Iran gilt als sehr kampferprobt und wird deswegen für besondere Aufgaben im ölreichen Grenzgebiet zwischen Iran und Irak eingesetzt; die IS Miliz kämpft hier erbittert und mit allen Mitteln um die Vormacht.

Eine beliebte Kampftaktik der IS Miliz ist der Hinterhalt; die kurdischen Truppen sind auf einige Waffen gestossen, an der sich Taktik und Technik besonders gut demonstrieren lassen:

Repaz Sharefi, kurdischer Offizier:
“Während der Kämpfe hier in der Gegend haben wir diese Waffe gefunden, der sogenannte IS hat sie als Scharfschützengewehr eingesetzt, es sitzt auf einer ferngesteuerten Lafette. Sie haben es als Falle für uns benutzt; diese Waffe hat einige unserer Soldaten verletzt oder getötet, bis wir sie fanden.”

Die Waffe ist ferngesteuert, liefert über eine Kamera Bilder an den Schützen – und die IS Miliz hat Wachhunde zurückgelassen. Die Waffen selbst werden vor Ort aus vorhandenem zusammengebaut, die Anleitung kommt von versierten Technikern. Das ferngesteuerte, um 360 Grad drehbare Gewehr ist nur ein Beispiel für technisch aufwendige Hinterhalte, die der sogenannte IS inzwischen einsetzt. Bei vielen solcher Konstruktionen wird angeblich erbeutetes US Material verbaut.

On the frontline against ISIL. Our correspondent Mohamed SheikhIbrahim visits Kurdish military unit near Al Hawija,…

Posted by euronews on Monday, April 4, 2016