Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Mitgründer der Fünf-Sterne-Bewegung gestorben

Der Mitgründer der italienischen Fünf-Sterne-Bewegung, Gianroberto Casaleggio , ist tot. Er starb jetzt im Alter von 61 Jahren. Das teilte der

Sie lesen gerade:

Italien: Mitgründer der Fünf-Sterne-Bewegung gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Der Mitgründer der italienischen Fünf-Sterne-Bewegung, Gianroberto Casaleggio , ist tot. Er starb jetzt im Alter von 61 Jahren. Das teilte der Parteivorsitzende Beppe Grillo auf seinem Blog mit, der die populistische und EU-kritische Bewegung im Jahr 2009 gemeinsam mit Casaleggio aus der Taufe gehoben hatte.


Die Todesursache wurde nicht genannt. Allerdings hatte Casaleggio gesundheitliche Probleme. 2014 war er wegen eines Hirnödems operiert worden. Er habe bis zum Ende gekämpft, schrieb Grillo.

Der ehemalige Internet-Unternehmer Casaleggio galt als Ideologe, Denker und Geldgeber der Fünf-Sterne-Bewegung. Er hatte zwar kein offizielles Amt, war aber an allen wichtigen Entscheidungen beteiligt. Anders als Grillo, erschien er nur selten in der Öffentlichkeit.

Viele Menschen, etwa der Literaturnobelpreisträger Dario Fo, oder auch der britische EU-Gegner Nigel Farage nahmen nahmen im Internet Abschied von Casaleggio, der schon vergleichsweise früh die Bedeutung des Netzes für seine Partei und die Politik im allgemeinen erkannt hatte.

Die Fünf-Sterne-Bewegung, oft als M5S abgekürzt für “MoVimento 5 Stelle”, hatte in Italien zuletzt große Erfolge gefeiert und bei den vergangenen Parlamentswahlen im Jahr 2013 auf Anhieb 25,6 Prozent der Stimmen geholt.