Eilmeldung

Eilmeldung

Gouverneur: 70 Prozent der Gebäude in Nairobi ohne Genehmigung gebaut

Das Gebäude, das nach heftigen Regenfällen in der kenianischen Hauptstadt Nairobi einstürzte, hätte nicht bewohnt werden dürfen. Nach Angaben von

Sie lesen gerade:

Gouverneur: 70 Prozent der Gebäude in Nairobi ohne Genehmigung gebaut

Schriftgrösse Aa Aa

Das Gebäude, das nach heftigen Regenfällen in der kenianischen Hauptstadt Nairobi einstürzte, hätte nicht bewohnt werden dürfen.

Nach Angaben von Präsident Uhuru Kenyatta war das sechsstöckige Gebäude ohne Baugenehmigung in einem Sumpfgebiet errichtet worden. Er habe die Festnahme der Besitzer veranlasst.

Wie der Gouverneur von Nairobi bekanntgab, wurden rund 70 Prozent der Gebäude der Hauptstadt ohne offizielle Bewilligung errichtet.

“Diese Gebäude sollten hier gar nicht erst stehen, denn sie sind viel zu nah am Fluss gebaut”, berichtete ein Anwohner. “Was die Korruption in diesem Land anrichtet, können sie an dem Schicksal unserer Kollegen und Freunden sehen, die hier ums Leben gekommen sind.”

Das Hochhaus im Stadtteil Huruma war in der Nacht zu Samstag zusammengestürzt. Mindestens 16 Bewohner kamen ums Leben, über 130 konnten lebend geborgen werden. Rund 20 Menschen werden weiter vermisst.