Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schweizer Weltrekord: Der Gotthard-Basistunnel

welt

Schweizer Weltrekord: Der Gotthard-Basistunnel

Werbung

Der Tunnel in Zahlen

  • Mit 57,1 Kilometer ist der neue Gotthard-Basistunnel der längste Eisenbahntunnel der Welt.
  • Zum Vergleich: Der Eurotunnel unter dem Ärmelkanal ist 50,5 Kilometer und der frühere Rekordhalter, der japanische Seikan-Tunnel, ist 53,8 Kilometer lang.
  • Die Gesamtkosten betrugen 10,9 Milliarden Euro. Sie wurden vollständig von der Schweiz getragen. Die Olympischen Spiele 2012 in London hatten das gleiche Budget.
  • Die Bauarbeiten dauerten 17 Jahre. Gearbeitet wurde rund um die Uhr, sieben Tage die Woche mit Arbeitern in Acht-Stunden-Schichten.
  • Mehr als 2600 Arbeiter waren am Bau beteiligt, neun von ihnen kamen während der Bauarbeiten ums Leben.
  • Um den Tunnel zu graben, wurden 13,3 Millionen Kubikmeter Gestein bewegt, das ist fünf Mal das Volumen der Cheops-Pyramide von Gizeh.
  • Der erste Gotthardtunnel, der zwischen 1872 und 1882 gebaut wurde, ist 15 Kilometer lang. Bei dem Bau wurden 177 Arbeiter getötet, 700 behielten Behinderungen zurück.
  • Streckenweise geht der Gotthard-Basistunnel 2300 Meter tief in die Erde.
  • Personenzüge werden im Tunnel bis 250 Stundenkilometer, Güterzüge bis zu 160 Stundenkilometer erreichen.
  • 50 Personenzüge sollen den Tunnel täglich passieren. Sie werden im Durchschnitt 20 Minuten dafür benötigen.
  • Mit dem Auto braucht man eine Stunde, um die 89 Kilometer zwischen Erstfeld und Biasca, den beiden Endpunkten des Tunnels, zu fahren.
  • Dank dem Tunnel wird die Bahnfahrt von Berlin nach Mailand um 1 Stunde und 58 Minuten kürzer.

Die Einweihung

Der französische Präsident François Hollande, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi nehmen an der Eröffnung am 1. Juni durch den Schweizer Bundespräsidenten Johann Schneider-Ammann teil. Sie werden zusammen eine Zugtestfahrt unternehmen.

Bei der Einweihung wird der neue Gotthard-Basistunnel von einem katholischen Priester gesegnet, sowie von einem evangelischen Pfarrer, einem Rabbi und einem Imam.

Über 100.000 Besucher werden zur Einweihungsparty mit 600 Künstlern am 4. und 5. Juni erwartet.

Spektakuläres 360-Grad-Video

Ein Reporterteam des SRF erkundet mit einer 360-Grad-Kamara vorab das Tunnelsystem und fliegt über das Gotthardmassiv.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel