Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rock am Ring nach neuen Unwetterwarnungen endgültig abgesagt

welt

Rock am Ring nach neuen Unwetterwarnungen endgültig abgesagt

Werbung

Nach dem Abbruch des Festivals Rock am Ring in der Eifel und neuen Unwetterwarnungen haben sich die Besucher des ehemaligen Militärflughafengeländes in Mendig auf den Heimweg gemacht. Auch die Schließung der Campingplätze wurde angewiesen. Die Polizei sprach von einem “geordneten” Ablauf.

In der Nacht zum Samstag waren mehrere Dutzend Menschen auf dem Gelände durch Blitzeinschlag teilweise schwer verletzt worden. Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz bezifferte die Gesamtzahl der Verletzten auf 82. Als Reaktion auf das Unglück beschlossen die Veranstalter nach einem Krisengespräch mit dem rheinland-pfälzischen Innenministerium, das Festival wegen weiterer Unwetterwarnungen zu unterbrechen.

Bereits im vergangenen Jahr waren bei der Rock-am-Ring-Premiere am neuen Veranstaltungsort in Mendig über 30 Menschen durch Blitzeinschlag verletzt worden.

In der Nacht zum Sonntag hatte es nach der mehrstündigen Unterbrechung noch einmal Konzerte auf zwei Bühnen gegeben. Dabei bejubelten Zehntausende ausharrende Rockfans die kalifornischen Red Hot Chili Peppers und die Berliner Band The BossHoss.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel