Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

UKIP-Chef Nigel Farage will 23. Juni als nationalen Unabhängigkeitstag

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
UKIP-Chef Nigel Farage will 23. Juni als nationalen Unabhängigkeitstag

<p>Der Chef der <span class="caps">UKIP</span>-Partei in Großbritannien, Nigel Farage, hat gefordert den 23. Juni zum nationalen Unabhängigkeitstag zu machen. Nach Verkündung des Ergebnisses des Referendums sagte Farage außerdem: </p> <p>“Die Sonne ist aufgegangen über einem unabhängigen Großbritannien. Sogar das Wetter ist damit besser geworden! Das ist ein Sieg für den einfachen Mann, ein Sieg für anständige Leute. Es ist ein Sieg über die Handelsbanken, gegen das große Geschäft und gegen die etablierte Politik. Ich bin stolz auf jeden, der den Mut hatte trotz all der Drohungen das Richtige zu tun. Wir brauchen jetzt eine Regierung für den Brexit eine Regierung, die diesen Job erledigt, eine Regierung, die beginnt unsere Handelsbeziehungen zu verhandeln. Außerdem soll der 23. Juni ein nationaler Feiertag werden, unser Unabhängigkeitstag!”</p> <p>In dem Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union hatten sich die Bürger Großbritanniens für den Brexit ausgesprochen. Premierminister David Cameron hatte für den Verbleib des landes in der EU gekämpft. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Thank you everyone who voted to keep Britain stronger, safer & better off in Europe – and thousands of <a href="https://twitter.com/StrongerIn"><code>StrongerIn</a> campaigners around the UK</p>&mdash; David Cameron (</code>David_Cameron) <a href="https://twitter.com/David_Cameron/status/746086712468709376">June 23, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Er hat als Reaktion auf das Ergebnis seinen Rücktritt angekündigt.</p>