Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tauzeit: Russland und die Türkei zusammen gegen den Terror

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Tauzeit: Russland und die Türkei zusammen gegen den Terror

<p>Erste Annäherung nach sieben Monaten Funkstille: Nach den Anschlägen am Flughafen von Istanbul wollen Russland und die Türkei bei der Terrorabwehr wieder zusammenarbeiten. </p> <p>Das vereinbarten die Außenminister Sergej Lawrow und Mevlüt Çavuşoğlu bei einem Treffen in Sotschi in Südrussland.</p> <p>Çavuşoğlu sagte: “Unsere Präsidenten haben nach dem Brief von Recep Tayyip Erdogan ein Telefongespräch geführt. Es war sehr konstruktiv und sie haben uns angewiesen, in diesem Sinne weiter zu machen, um die Beziehungen zu normalisieren.” </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Productive mtg w/FM Lavrov of Russia on mutual steps to be taken in the normalization process of our relations. <a href="https://t.co/sHmoho034V">pic.twitter.com/sHmoho034V</a></p>— Mevlüt Çavuşoğlu (@MevlutCavusoglu) <a href="https://twitter.com/MevlutCavusoglu/status/748847564204695553">1. Juli 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Der russische und der türkische Präsident werden sich im September beim Gipfel der 20 führenden Industrienationen (G20) in China treffen. Lawrow betonte: “Unsere gemeinsamen Bemühungen, um Terrorismus zu bekämpfen, sind wichtiger geworden. Die türkische Seite und wir haben eine bilaterale Arbeitsgruppe gegründet, um Terrorismus zu bekämpfen. Vertreter der Außenminister und der Spezialeinheiten nehmen daran teil.” </p> <p>Die Türkei hatte im November 2015 ein russisches Kampfflugzeug im syrischen Grenzgebiet abgeschossen. Erdogans Brief an Putin ließ der Kreml nun als Entschuldigung für den Vorfall gelten.</p>