Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Stressbewältigung: Rettungsplan soll Monte dei Paschi stützen

welt

Stressbewältigung: Rettungsplan soll Monte dei Paschi stützen

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Mit dem Verkauf von mehr als der Hälfte ihrer faulen Kredite will die angeschlagene italienische Bank Monte dei Paschi di Siena einen großen Schritt aus der Krise machen. Der am Freitag fast parallel zu den Ergebnissen des Stresstests der Europäischen Bankenaufsicht EBA vorgestellte Rettungsplan sieht zudem eine Kapitalerhöhung in Höhe von fünf Milliarden Euro vor.

“Wir können nicht verhehlen, dass Monte dei Paschi di Siena Probleme hat”, sagt der italienische Wirtschaftsprofessor Giuseppe Di Taranto. “Wie auch immer, es handelt sich um ein regelmäßig wiederkehrendes Problem. Es ist nicht struktureller Natur und auch kein schweres sytembedingtes Problem.”

Das insgesamt relativ gute Abschneiden der italienischen Geldinstitute beim europäischen Stresstest hat laut des italienischen Bankenverbandes das Ansehen der Geldhäuser verbessert. Die Glaubwürdigkeit sei gestärkt, hieß es. Stimmen von römischen Bürgern:

“Ich bin nicht wirklich besorgt über die Lage unserer Banken. Die Italiener haben gute Angewohnheiten, wirtschaftlich betrachtet. Wir – das heißt, eigentlich jeder – versuchen immer, etwas auf die Seite zu legen.”

Eine Römerin war anderer Meinung:

“Es gibt keine Fortschritte, keine Investitionen. Wenn die Banken keine Kredite vergeben, weil sie selber keine bekommen, verschärft sich die Krise.”

Die Europäische Bankenaufsicht urteilte, insgesamt zeige der Stresstest, dass die inzwischen verbesserte Kapitalausstattung die Banken in Europa widerstandsfähiger gegenüber Schocks gemacht habe.

Die neun deutschen Banken im Test erwiesen sich als ausreichend mit Kapital ausgestattet, wenn auch teilweise nur knapp. Am besten schnitt das staatliche Förderinstitut NRW Bank ab.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel