Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Spanien: Mehr Arbeitslose trotz Touristenrekord

wirtschaft

Spanien: Mehr Arbeitslose trotz Touristenrekord

Werbung

In Spanien hat die Arbeitslosigkeit im August zugenommen, zum ersten Mal seit fünf Monaten – trotz einer Rekord-Tourismus-Saison. Im Vergleich zum Juli stieg die Erwerbslosenzahl um 0,39 Prozent oder 14.435 auf insgesamt 3,7 Millionen Menschen.

Hotels und Restaurants schufen im vergangenen Monat weiter Arbeitsplätze – das reichte aber nicht, um die Verluste im Dienstleistungssektor insgesamt auszugleichen, so das Ministerium.

Spanien hat laut Eurostat nach Griechenland (23,5% im Mai) die höchste Arbeitslosenquote (19,6% im Juli) in der EU.

Der spanischen Arbeitsmarkt war im Jahr 2008 zusammengebrochen, als eine Immobilienblase platzte und die Wirtschaft in eine lange Rezession sank.

Die Regierung rechnat laut Wirtschaftsminister Luis de Guindos in diesem Jahr mit 2,9 Prozent Anstieg des Bruttoinlandsproduktes, nach 3,2 Prozent 2015. Allerdings sei eine stabile Regierung nötig, um die Haushaltsziele im kommenden Jahr zu erreichen. Trotz zweier Wahlen in den vergangenen acht Monaten ist es bisher nicht gelungen, eine neue Regierung zu bilden.

su mit Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel