Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Konjunkturlok China heizt wieder - deutsche Autobranche jubelt

wirtschaft

Konjunkturlok China heizt wieder - deutsche Autobranche jubelt

Werbung

Die Industrie produziert mehr, der Einzelhandelsumsatz steigt – im August plus 10,6 Prozent -, die Baubranche boomt: Die Wirtschaft in China hat wieder Fahrt aufgenommen. Vor allem die kräftige Nachfrage nach neuen Autos stärkte die Konjunktur. Zum Jahresende laufen Steuervergünstigungen aus, die will man noch schnell mitnehmen. Auch die Importe nahmen zu, zum erstenmal seit fast zwei Jahren.

Die Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes steigerten ihre Produktion im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6,3 Prozent, so das Statistikamt. Das war das stärkste Wachstum seit fünf Monaten, Analysten hatten im Schnitt nur mit plus 6,1 Prozent gerechnet.

Staatliche Infrastrukturinvestitionen und eine rege Bautätigkeit trieben die Nachfrage nach Baumaterialien an. Sogar die Stahlindustrie läuft besser, nachdem sie ihre Kapazitäten lange Zeit gedrosselt hat. “Das passt zu den guten Konjunkturdaten der vergangenen Woche”, sagte Commerzbank-Ökonom Zhou Hao.

AUTOS AUS DEUTSCHLAND

Die Chinesen haben in diesem Jahr bereits mehr als eine Million Oberklasseautos von Audi, BMW und Mercedes gekauft. Im
August war die Volksrepublik der mit Abstand stärkste Wachstumsmotor für die deutschen Autohersteller. Audi verkaufte in China sogar mehr Autos als in ganz Europa zusammen. Vor allem die kleineren Modelle A3 und Q3 seien gefragt gewesen, so die VW-Tochter.

In China stieg die Nachfrage nach Audis um fast 9 Prozent auf mehr
als 49.000 Fahrzeuge. Europa, wo die Sommerferien die Nachfrage
bremsten, lag die Nachfrage knapp darunter – ein Plus von 6,6 Prozent. BMW legte in China um mehr als 16 Prozent
zu, und der Absatz von Mercedes schoss um ein Viertel hoch – mehr als
41.000 Autos verkauften die Stuttgarter im August im Reich der Mitte.

Die langsamere wirtschaftliche Entwicklung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatte im vergangenen Jahr den chinesischen Automarkt überraschend stark gebremst. In diesem Jahr wächst er
wieder zweistellig.

China hat sich für dieses Jahr zwischen 6,5 und 7,0 Prozent Wirtschaftswachstum als Ziel gesetzt. Der Internationale Währungsfonds rechnet mit einer kontinuierlichen Verlangsamung des Wachstums auf Raten von unter sechs Prozent ab 2020.

su mit Reuters, dpa

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel