Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Donald Trumps Sohn vergleicht Flüchtlinge mit vergifteten Süßigkeiten

welt

Donald Trumps Sohn vergleicht Flüchtlinge mit vergifteten Süßigkeiten

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Der Sohn von Donald Trump, Donald Trump Jr., hat Flüchtlinge mit vergifteten Kaubonbons verglichen. Bei Twitter postete er ein Bild. Darauf ist zu lesen: “Wenn ich eine Schale mit Skittles hätte und dir sagen würde, dass drei darunter dich umbringen, würdest du dann eine Handvoll essen? Das ist unser Problem mit den syrischen Flüchtlingen”. Dazu schrieb Trump: “Dieses Bild sagt alles. Lasst uns die politisch korrekte Agenda beenden, die Amerika nicht an erste Stelle setzt.”

Trump Jrs. Tweet





Die Pressesprecherin der demokratischen Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton nannte den Tweet Trumps “widerlich”.



Manche argumentierten, die eigentliche Gefahr gehe von den Trumps aus.



Ein anderer meinte, der Skittles-Kommentar ergebe Sinn und es gehe darum, die Frage zu beantworten, ob man die Skittles nun essen würde oder nicht.



In eine ähnlich Richtung geht dieser Tweet: Die Leute regten sich mehr über die Trumps Bemerkung als über die Morde von Islamisten auf, schreibt ein weiterer Twitter-User

Dieser Tweet macht bei mehreren Trump-Verstehern die Runde. Der Inhalt: Wenn Feministen einen ähnlichen Vergleich anstellen, sei das ok, bei Trump nicht.



Und auch ein wenig Mitleid für die, die bei Skittles arbeiten, gab es auf Twitter.

Und dies soll die Gemütslage des PR-Teams von Skittles beim aktuellen Blick auf Twitter verdeutlichen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel