Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Präsidentschaftswahlkampf: Bereit machen für das erste Fernsehduell

welt

US-Präsidentschaftswahlkampf: Bereit machen für das erste Fernsehduell

Werbung

Am Montag kommt es an der Hofstra University in New York zum ersten Fernsehduell der beiden US-Präsidentschaftskandidaten, Hillary Clinton von den Demokraten und Donald Trump von den Republikanern. Diesem direkten Aufeinandertreffen wird im Wahlkampf große Bedeutung beigemessen. euronews-USA-Korrespondent Stefan Grobe sagt:

“Nach einem Tag Pause, um das Fernsehduell am Montag vorzubereiten, setzte Hillary Clinton ihren Wahlkampf in Orlando im Bundesstaat Florida fort. In der jüngsten Umfrage für Florida hat sie einen Vorsprung von fünf Prozentpunkten, in der jüngsten landesweiten Umfrage liegt sie 50:45 in Führung. Das sagt uns zwei Dinge: Erstens, dass Clinton ihre Horrorwochen überstanden hat, und zweitens, dass Donald Trump in den Umfragen nicht über 45, 46 Prozent hinaus kommt. Das bestätigt, was seit längerer Zeit gesagt wurde – diese Entwicklung ist während des Wahlkampfes sehr deutlich geworden.

Trump sorgte unterdessen für Aufsehen, weil er sich in New York nicht mit dem ukrainischen Präsidenten treffen wollte. Kiew hatte beide Kandidaten eingeladen, doch von Trump kam keine Antwort. Das ist eine weitere Gelegenheit für Clinton, um Trump als Putin-Freund darzustellen.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel