Eilmeldung

Eilmeldung

Das Echo der Jahrhunderte: Die Klöster von Vodocha und Veljusa

Sie lesen gerade:

Das Echo der Jahrhunderte: Die Klöster von Vodocha und Veljusa

Schriftgrösse Aa Aa

Das Kloster St.

Das Kloster St. Leonthius von Vodocha stammt aus den frühen Jahrhunderten des Christentums. Seine aktuelle Gestalt bekam es im Mittelalter. Bis heute praktizieren hier Nonnen ihren Glauben.

Ein Erdbeben brachte 1931 das Gewölbe der Kirche zum Einsturz. Ein halbes Jahrhundert später wurde sie historisch akkurat wiederhergestellt, erklärt der Priester Grigorij: “Bei der Restaurierung ist man in derselben Weise vorgegangen wie beim Bau der Kirche, man hat nur Steine und Ziegel verwendet, im byzantinischen Stil, der typisch für ältere Kirchen ist.”

Die Klöster von Vodocha und Veljusa, beide in der Nähe der ostmazedonischen Stadt Strumica, sind Anziehungspunkt für Pilger ebenso wie für Bewunderer von religiöser Kunst und Geschichte.

Mit Unterstützung von macedonia-timeless