Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Donald Trump wird bei Benefizveranstaltung ausgebuht


USA

Donald Trump wird bei Benefizveranstaltung ausgebuht

Einen Tag nach ihrer letzten Fernsehdebatte haben sich die beiden US-Präsidentschaftskandidaten bei einem Bankett in New York an humoristischen Einlagen versucht. Bei der traditionellen Benefiz-Veranstaltung zugunsten katholischer Kindereinrichtungen geht es in der Regel entspannter zu als im Wahlkampf. Die Themen waren jedoch dieselben.

Donald Trump spielte in seiner Rede auf Clintons Email-Affäre an. “Ich war mir nicht sicher, ob Hillary heute abend hier sein wird”, so Trump, “denn ich nehme an, die Einladung wurde nicht per Email geschickt.” Mit seinen bekannten Korruptionsvorwürfen gegen seine demokratische Rivalin ging Trump dann allerdings zu weit und erntete Buhrufe beim Publikum. “Für Hillary ist entscheidend, die Menschen hinters Licht zu führen, indem sie in der Öffentlichkeit eine Auffassung vertritt und in ihrem Privatleben eine ganz andere.”

Hillary Clinton nahm Trumps sexistischen und frauenfeindlichen Bemerkungen aufs Korn: “Wenn Donald die Freiheitsstatue sieht, gibt er ihre eine Vier —- vielleicht eine Fünf, wenn sie die Fackel und die Tafel los wird und ihre Frisur ändert.”

Während ihrer Fernsehdebatten hatten Clinton und Trump jeden Körperkontakt vermieden. Zum Abschluss des Dinners in New York rangen sich die beiden Kandidaten dazu durch, einander die Hand zu geben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

EU-Gipfel: Keine neuen Sanktionen gegen Russland