Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Stahl: Ratan Tata beerbt seinen eigenen Nachfolger

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Stahl: Ratan Tata beerbt seinen eigenen Nachfolger

<p>Überraschender Machtwechsel beim indischen<br /> Mischkonzern Tata: Cyrus P. Mistry (48) wurde als<br /> Vorstandsvorsitzender der Beteiligungsgesellschaft Tata Sons<br /> abgelöst. Sein Nachfolger ist der frühere Konzernchef Ratan N. Tata (78), laut Tata Sons ein Übergangs-Vorsitzender für die kommenden vier Monate. Ein Komitee aus fünf Konzernspitzen werde über einen neuen Vorsitzenden entscheiden, hieß es weiter. Gründe für den Wechsel wurden nicht genannt.</p> <p>Mistr hatte Ende 2012 die Nachfolge von Ratan Tata bei dem 148 Jahre alten Unternehmen angetreten, als der sich nach 21 Jahren von der Konzernspitze zurückgezogen hatte. Die Beteiligungsgesellschaft Tata Sons hält einen Großteil der Aktien der einzelnen Unternehmen der Tata-Gruppe, eines der größten Privatkonzerne Indiens. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Cyrus Mistry has been removed as Tata's boss. The group has been financially disappointing under him. From September <a href="https://t.co/4sCzNlQpO8">https://t.co/4sCzNlQpO8</a> <a href="https://t.co/rsw8s2f46K">pic.twitter.com/rsw8s2f46K</a></p>— The Economist (@TheEconomist) <a href="https://twitter.com/TheEconomist/status/790549673174003712">24. Oktober 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Der multinationale Mischkonzern hat weltweit mehr als 600.000 Mitarbeiter und setzte im vergangenen Geschäftsjahr mehr als<br /> 90 Milliarden Euro um. Mistry war der erste Vorsitzende, der nicht aus der Tata-Familie stammte.</p> <p>su mit dpa</p>