Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Korruptionsskandal um Südkoreas Präsidentin: Freundin will Fragen beantworten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Korruptionsskandal um Südkoreas Präsidentin: Freundin will Fragen beantworten

<p>In Südkorea ist eine Freundin von Präsidentin Park alles andere als freundlich empfangen worden. Sie kehrte aus Europa zurück, um sich den Fragen der Staatsanwaltschaft zu stellen.</p> <p>Der Präsidentin und ihrer Freundin werden Korruption und Vetternwirtschaft vorgeworfen. Präsidentin Park soll ihrer Freundin Choi erlaubt haben, sich in Regierungsgeschäfte einzumischen. Vertrauliche E-mails seien ausgetauscht worden. Choi soll außerdem Spendengelder für private Stiftungen in Millionenhöhe mit Hilfe der Präsidentin eingetrieben haben. </p> <p>Tausende Südkoreaner forderten bei Anti-Regierungsprotesten in Seoul den Rücktritt der Staatschefin. Nach Angaben der Veranstalter nahmen an der Demonstration etwa 20.000 Menschen teil. Die Polizei gab die Zahl mit rund 9000 an.</p> <p>Die Vertraute der Präsidentin hatte Südkorea im September verlassen und war in Deutschland gewesen, eventuell auch in ihrem eigenen Hotel, wo jetzt die Rolläden unten sind:</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="de" dir="ltr">Wie ein Taunus-Hotel eine Regierungskrise in Südkorea verursacht: <br /> <a href="https://t.co/zddgENQI5D">https://t.co/zddgENQI5D</a></p>— <span class="caps">FAZ</span>.NET (@faznet) <a href="https://twitter.com/faznet/status/792428035701997568">October 29, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>