Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien - schwere Kämpfe an allen Fronten

Keine Bewegung in Aleppo, Vormarsch auf Rakka erfolgreich, russsischer Marineverband erreicht Einsatzgebiet

Sie lesen gerade:

Syrien - schwere Kämpfe an allen Fronten

Schriftgrösse Aa Aa

Kämpfe ohne Gewinner

In Aleppo rücken syrische Regierungstruppen weiter gegen die Rebellen vor. Beide Konfliktparteien erklärten aber, sie hätten im westlichen Stadtteil Al-Minian Boden gutgemacht. Ein Vertreter der Regierungstruppen sagte, Al-Minian sei zurückerobert worden, was die Rebellen bestreiten. Die Armee sei zwar vorgerückt, habe den Stadtteil aber nicht vollständig unter Kontrolle, Verluste werde man wieder zurückerobern.

Vormarsch nach Rakka

Auf dem Weg nach Rakka haben die amerikanisch unterstützten Verbände der SDF, der Syrischen Demokratischen Kräfte das Dorf al Heesha genommen. Der Ort liegt 30 Kilometer nördlich vor Rakka, der Hochburg des so genannten Islamischen Staates. Vor sieben Tagen hatte die Allianz aus SDF und kurdischen Einheiten gemeinsam die Offfensive gestartet; in dieser Woche haben die Alliierten 15 Kilometer Gelände gewonnen.

Russische Verstärkung im Mittelmeer

Inzwischen hat der russsische Flottenverband das östliche Mittelmeer erreicht. Das russsische Verteidigungsministerium liess wissen, die Hauptaufgabe seien Raketenschläge gegen Rebellen in und bei Aleppo.