Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Jean-Marie Le Pen bleibt trotz FN-Rauswurfs Ehrenvorsitzer


Frankreich

Jean-Marie Le Pen bleibt trotz FN-Rauswurfs Ehrenvorsitzer

Der französische Rechtsextremist Jean-Marie Le Pen darf trotz seines Rauswurfs aus dem Front National Ehrenvorsitzender der Partei bleiben. Ein Gericht im Pariser Vorort Nanterre bestätigte am Donnerstag zwar den Ausschluss, gegen den der jahrzehntelange FN-Chef sich erbittert gewehrt hatte. Dies hat dem Urteil zufolge jedoch keine Auswirkungen auf den Ehrenvorsitz.

Damit könne er an den Sitzungen der Führungsgremien teilnehmen, sagte der 88-Jährige dem Sender BFMTV. Der inzwischen von seiner Tochter Marine Le Pen geführte Front National hatte seinen Gründer im vergangenen Jahr nach monatelangem Krach ausgeschlossen. Er hatte die Gaskammern der Nazis zuvor erneut als
“Detail der Geschichte” verharmlost. Die FN-Chefin bemüht sich seit
Jahren, der Rechtsaußen-Partei mit einer gemäßigteren Wortwahl ein
bürgerliches Image zu verschaffen.

Das Urteil kritisierte Marine Le Pen als “irrwitzig”. Der FN kann in Berufung gehen. Die Partei wurde auch verurteilt, 15 000 Euro Schadenersatz zu zahlen, weil sie Jean-Marie Le Pen die Rechte als Ehrenvorsitzender verwehrt hatte.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

USA: Anstieg von Hassverbrechen nach Wahl von Donald Trump