Eilmeldung

Eilmeldung

Africa Eco Race 2017: Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov bauen Führung aus

Zweite Etappe beim Africa Eco Race.

Sie lesen gerade:

Africa Eco Race 2017: Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov bauen Führung aus

Schriftgrösse Aa Aa

Zweite Etappe beim Africa Eco Race. 393 Kilometer galt es zu bewältigen auf dem Weg von Moulay Domain nach Tagounite durch die Merzouga Dünen.

Der Italiener Paolo Ceci, am Vortag mit 16 Sekunden Rückstand Zweiter konnte die Gesamtführung in der Motorrad-Kategorie übernehmen.

Der Marokkaner Harite Gabari fuhr auf Platz 3. Vorjahressieger Pål Anders Ullevålseter aus Norwegen wurde Fünfter und liegt in der Gesamtwertung jetzt auf Platz 3. Gev Teddy Sella aus Südafrika, wurde trotz eines Abwurfs Zweiter.

In der Pkw-Kategorie sicherten sich Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov aus Russland im Mini erneut den Tagessieg und bauten ihre Gesamtführung aus.

Die Franzosen Pascal Thomasse und Pascal Larroque fuhren mit 20:49 Minuten Rückstand auf den zweiten Platz. Dritter wurden Landsmann Guillaume Gomez und Loic Fagot.

Das Rennen in der Truck-Kategorie gewannen erneut Andrey Karginov, Andrey Mokeev und Dimitri Nikitin aus Russland.

20:05 Minuten Rückstand auf die Führenden Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov in der PKW Kategorie reichen für den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Die nächste Etappe geht über 525 Kilometer entlang der algerischen Grenze von Tagounite nach Assa.