Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frohes Fest für den britischen Einzelhandel - Lidl und Aldi aber nicht zu stoppen


wirtschaft

Frohes Fest für den britischen Einzelhandel - Lidl und Aldi aber nicht zu stoppen

Ein florierendes Weihnachtsgeschäft (+ 0.7% in den sechs Wochen zum 7. Januar) bescherte dem größten britischen Einzelhändler Tesco wohl das erste Gewinnplus seit fünf Jahren.

Dank der Umsatzzuwächse dürfte das operativen Ergebnis vor Sonderposten im Gesamtjahr 2016 auf mindestens 1,4 Milliarden Euro geklettert sein.

Die britische Nummer zwei Sainsbury (Rekord-Weihnachtsgeschäft und erstes Umsatzwachstum seit März letzten Jahres) und die Nummer vier Morrison (in den neun Wochen bis zum 1. Januar 2,9% höhere Umsatzerlöse – ohne Treibstoff) haben über Weihnachten ebenfalls mehr Umsatz erwirtschaftet als erwartet.

Doch die Discounter Lidl und Aldi hängten den Rest auch vor Weihnachten ab: Lidl brachte 200.000 Hummer unter die Leute – der Dezember war 10 Prozent besser als vor einem Jahr. Aldi toppte das nochmal um 5 Punkte, unter anderem mit “ausgewählten” gefüllten Törtchen – Mince Pies.

su mit Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

wirtschaft

Wirtschaft legt einen Zahn zu, Schäuble macht Überschuss