Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Atomwaffenprogramm: USA warnen Pjöngjang - Kritik aus China


Korea

Atomwaffenprogramm: USA warnen Pjöngjang - Kritik aus China

Nach dem Antrittsbesuch des neuen US-Verteidigungsministers James Mattis in Südkorea hat China mit Kritik auf die Bestätigung der Verbündeten reagiert, ein US-Raketenabwehrsystem auf der Halbinsel zu installieren. Peking betrachtet dies als Gefahr für die eigene Sicherheit und als nicht hilfreich, um die Spannungen zwischen Nord- und Südkorea zu lindern. Mattis und sein Amtskollege Han Min-Koo hatten zugesichert, das Abwehrsystem zum Schutz gegen Aggressionen aus dem Norden in diesem Jahr zu errichten.

Mattis sicherte Südkorea zudem die volle Unterstützung der USA zu und richtete warnende Worte an Pjöngjang: “Jeder Angriff auf die Vereinigten Staaten oder unsere Verbündeten wird zurückgeschlagen und auf jeglichen Einsatz von Atomwaffen würde es eine Antwort geben, die effektiv und überwältigend ausfallen würde.”

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte zuletzt erklärt, sein Land bereite sich auf den Test einer Interkontinentalrakete vor. Die USA befürchten, Pjöngjang komme seinem Ziel immer näher, Atomwaffen auf Langstreckenraketen zu montieren. Nordkorea könnte dann auch die USA angreifen. Mattis reiste heute nach Japan weiter.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Griechenland

Flüchtlingslager Moria auf Lesbos: "Wir leben wie die Tiere"