Eilmeldung

Eilmeldung

Die imposanten Basarkuppeln von Buchara

Sie lesen gerade:

Die imposanten Basarkuppeln von Buchara

Schriftgrösse Aa Aa

Diese Postkarte schicken wir Ihnen aus der historischen Stadt Buchara, wo wir uns auf einen Einkaufsbummel begeben.

Diese Postkarte schicken wir Ihnen aus der historischen Stadt Buchara, wo wir uns auf einen Einkaufsbummel begeben. Wir besuchen nicht nur den Markt, sondern auch die berühmten Basarkuppeln aus dem 16. Jahrhundert.”

Wissenswertes über Usbekistan:

  • ein Land in Zentralasien mit den Nachbarstaaten Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisien und Tadschikistan
  • mit einer Bevölkerung von mehr als 30 Millionen Einwohnern wurde die Ex-Sowjetrepublik 1991 unabhängig
  • die Landesfläche beträgt 425.400 Quadratkilometer, davon sind vier Fünftel Ebenen
  • die durchschnittliche Temperatur im Winter beträgt -6 und im Sommer 32 Grad Celsius
  • 80 Prozent der Bevölkerung sind Usbeken, 88 Prozent sind Muslime

Zu Zeiten der Seidenstraße gab es hier fünf große von Kuppeln überdachte Basare, heute existieren noch drei davon. Damals waren die Basare alle durch lange Bogengänge miteinander verbunden. Sie sind auch heute noch bei den Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt und sie sind das Wahrzeichen von Buchara.

Reiseguide Ravshan Saidjanov erklärt: “Jeder überdachte Basar war auf bestimmte Güter spezilisiert. Es gab einen Basar für Geld, einen weiteren für Leder und Hüte, einer anderer bot Lebensmittel an und so weiter.”

Es herrscht eine einzigartige Atmosphäre in der alten Karawanenstadt. Besucher können das reiche Erbe von Buchara hautnah erleben und haben die Qual der Wahl zwischen den farbenfrohen usbekischen Souvenirs.