Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Fingerzeig fürs Finale: Barca schießt Alavés ab


the corner

Fingerzeig fürs Finale: Barca schießt Alavés ab

Es war eine Woche mit Höhen und Tiefen für Deportivo Alavés: Am Mittwoch zog die Mannschaft erstmals ins Endspiel des spanischen Königspokals ein und trifft dort auf den FC Barcelona. Am Samstag gab es das Duell dann in der Liga, die Basken bekamen eine Abreibung. Wollte Barca in Hinblick auf das Finale schon mal ein Zeichen setzen?

Der FC Barcelona nahm Deportivo Alavés nach Strich und Faden auseinander: Zwischen der 37. und der 67. Spielminute traf Barca sechs Mal, Luis Suárez sorgte für Eröffnung und Abschluss, dazwischen waren Neymar, Lionel Messi sowie der kroatisch-schweizerische Doppelbürger Ivan Rakitic dran – und ein Eigentor von Deportivos Alexis gab es auch.



Barca hat als Zweiter einen Zähler weniger auf dem Konto als Tabellenführer Real Madrid. Die Königlichen müssen allerdings noch zwei Nachholspiele absolvieren. Und Deportivo Alavés muss sich etwas einfallen lassen, wenn das Pokalendspiel am 27. Mai einen anderen Ausgang nehmen soll als die Partie am Samstag.

Nur Gewinner am Wochenende

Nicht nur Barcelona hatte gut lachen: Wer waren die Protagonisten des 22. Spieltags der spanischen Liga? Diesmal waren wir gnädig und haben nur Gewinner ausgesucht.

Zinedine Zidane, Trainer von Spitzenreiter Real Madrid, hat eine neue Bestmarke aufgestellt. Er brauchte nur 40 Spiele, um 100 Punkte einzufahren – schneller war bisher kein Real-Trainer. Am Samstag bezwangen die Königlichen Osasuna mit 3:1.

Der FC Sevilla hat sich ebenfalls einen grünen Pfeil verdient: Die Andalusier bleiben Tabellenführer Real Madrid und dem Zweiten FC Barcelona auf den Fersen. Am Sonntag schlug Sevilla Las Palmas mit 1:0 und hat nur drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

Der dritte Gewinner des Spieltages ist Atletico Madrid. In einem spektakulären Kampfspiel schlug man Celta Vigo mit 3:2. Besonders sehenswert war das zwischenzeitliche 1:1 von Fernando Torres, dem ein herrlicher Fallrückzieher gelang.

Was hat die spanische Presse zu sagen?

Und jetzt werfen wir einen Blick auf die spanische Presse und wie diese die Siege von Barca und Real betitelte.

“Mundo Deportivo” sah einen FC Barcelona, der Angst macht, für die Zeitung “Sport” war der Kantersieg ein Warnschuss für Champions-League-Gegner Paris St. Germain. “Marca” stellte Reals Arbeitssieg in den Vordergrund und “AS” schrieb von der Kaste des Spitzenreiters.

Am Dienstag ist Valentinstag und Leute, die Fußball lieben, freuen sich auf das Ende der Champions-League-Winterpause: Das Achtelfinale beginnt, und wir sagen Ihnen jetzt, wie die ersten vier Begegnungen ausgehen werden. Wenn Sie gegen uns tippen wollen, können Sie das unter dem #TheCornerScores tun.



Also, ran die die Vorhersagen: Benfica Lissabon gegen Borussia Dortmund: 1:1. Paris St. Germain verliert unserer Meinung nach gegen Barcelona, Bayern München bezwingt Arsenal, Real Madrid und Neapel trennen sich unentschieden. Und was meinen Sie? #TheCornerScores.

Zum Abschluss unserer Sendung zeigen wir Ihnen ein Video aus der vierthöchsten spanischen Spielklasse. Pozuelos Torhüter Silva wurde gegen Villanueva del Pardillo zum Mann des Spiels. Manch einer meint, der Wind habe auch eine Rolle gespielt. The Corner ist nächsten Montag wieder für Sie da. Bleiben Sie uns treu!

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

the corner

Rückschlag für Arsenal - Chelsea auf Titelkurs