Eilmeldung

Nasa: Sieben erdähnliche Planeten aufgespürt

Ein internationales Astronomenteam hat in 40 Lichtjahren Entrfernung sieben Exoplaneten aufgespürt, die um einen Zwergstern kreisen.

Sie lesen gerade:

Nasa: Sieben erdähnliche Planeten aufgespürt

Schriftgrösse Aa Aa

Ein internationales Wissenschaftlerteam hat sieben erdähnliche Planeten aufgespürt. Sie befinden sich in etwa 40 Lichtjahren Entfernung von der Erde im Sternbild Wassermann. Sie kreisen um den roten Zwergstern Trappist-1. Entdeckt wurde das Sternsystem vom Teleskop “Trappist” des europäischen Observatoriums in Chile, nach dem der Stern dann benannt wurde.

“Drei dieser Planeten, die grün markiert sind, befinden sich in der bewohnbaren Zone, d.h. auf ihren Oberflächen könnte es flüssiges Wasser geben. Mit den richtigen atmosphärischen Bedingungen könnte es Wasser auf all diesen Planeten geben”, so Thomas Zurbuchen, Chef aller wissenschaftlichen NASA-Missionen.

Wasser und eine Atmosphäre sind Voraussetzungen für Leben, wie wir es kennen. Hinweise dafür gibt es aber nicht.

“Wir haben mit dem Spitzer-Weltraumteleskop sehr genau die Größen vermessen und mit ihm auch die vorläufige Masse von sechs der Planeten errechnet und für einen von ihnen ist unsere Messung präzise genug, um eine stark wasserreiche Komposition anzunehmen. Das ist sehr spannend, denn dieser Planet liegt in der bewohnbaren Zone”, ergänzt der belgische Astronom Michael Gillon.

Die sieben neu gefundenen Exoplaneten sind Gesteinsplaneten. Laut der Wissenschaftler ist das neu entdeckte Sternensystem ein aussichtsreicher Kandidat für die Suche nach außerirdischem Leben.