Eilmeldung

Eilmeldung

Irakische Einheiten beginnen mit Stürmung des Flughafens von Mossul

Der Flughafen und ein benachbartes Militärgelände sollen als Sprungbrett für Vorstöße in die vom IS beherrschten Stadthälfte dienen.

Sie lesen gerade:

Irakische Einheiten beginnen mit Stürmung des Flughafens von Mossul

Schriftgrösse Aa Aa

Irakische Verbände haben eine Vorstoß auf den Flughafen der IS-Hochburg Mossul gestartet. Am Morgen konnten Spezialeinheiten und zahlreiche gepanzerte Fahrzeuge das Gelände teilweise sichern. Zeitgleich begannen die irakischen Kräfte mit der Stürmung der benachbarten al-Ghazlani-Militärbasis und lieferten sich dort heftige Gefechte mit IS-Kämpfern.

Beide Einrichtungen liegen südlich von West-Mossul an einer Schnellstraße. Luftbildern zufolge haben IS-Kämpfer die Landebahn des Flughafens zerstört.

Das Oberkommando der irakischen Kräfte will das Flughafengelände und die Militärbasis als Sprungbrett für Vorstöße in die vom IS kontrollierten Stadtteile nutzen.

Östlich des Tigris-Flusses gelten die Stadtteile schon seit Januar als vollständig befreit. Im beengteren Westteil rechnen die Kräfte mit einer viel schwierigeren Situation.

An der Offensive sind rund 100.000 Mann der irakische Armee, der kurdischen Peschmerga und schiitischer Milizen beteiligt. Letztere sollen sich aber nicht ins sunnitisch geprägte Stadtgebiet eindringen: Das Verhältnis zwischen den beiden Konfessionen ist von Misstrauen geprägt.