Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nach Sensationsfund in Kairo: Riesige Pharaonen-Statue wird geborgen


Ägypten

Nach Sensationsfund in Kairo: Riesige Pharaonen-Statue wird geborgen

In Kairo ist am Montag eine mehr als 3000 Jahre alte Pharonenstatue geborgen worden, die vermutlich den ägyptischen Pharao Ramses II darstellen soll. Deutsche und ägyptische Archäologen hatten die acht Meter große Statue in der vergangenen Woche im Osten der ägyptischen Hauptstadt entdeckt. Der Koloss lag – in mehrere Teile zerbrochen – in einer Schlammgrube.

“Jetzt werden meine Kollegen der Konservationsabteilung im Ministerium daran arbeiten, und der Koloss mit dem Kopf, sowie eine andere entdeckte Statue, werden im Garten des Kairo-Museums aufgestellt. Dies ist eine große Entdeckung, meiner Meinung nach eine der größten Entdeckungen der letzten Jahre”, erklärte Ägyptens Antiquitätenminister Khaled Al-Anani

Entdeckt wurde die Statue auf dem Gebiet der antiken Stadt Heliopolis, von der die alten Ägypter glaubten, dass hier der Sonnengott lebte. Der dortige Sonnentempel wurde von Ramses II. errichtet. Auch deshalb vermuten die Forscher, dass die Statue zu seinen Ehren erschaffen wurde. Ramses II. wurde auch «der Große» genannt. Der für seine Kriegszüge und Bautätigkeit bekannte Pharao herrschte ab 1279 v. Chr. für 66 Jahre über Ägypten.

Sollte sich bestätigen, dass die große Statue den berühmten Pharao zeigt, soll sie künftig den Eingang des Großen Ägyptischen Museums in der Nähe der Pyramiden von Gizeh zieren. Das Museum soll das größte archäologische weltweit werden und 2018 eröffnen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Frankreich

Terrorist «Carlos» wieder in Frankreich vor Gericht