Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Chef des US-Geheimdienstausschusses tritt zurück


USA

Chef des US-Geheimdienstausschusses tritt zurück

Devin Nunes gibt seinen Posten als Vorsitzender des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus ab. Dem Republikaner war Befangenheit unterstellt worden. Nunes – ein Vertrauter von Präsident Donald Trump – schrieb in einer Stellungnahme, die Vorwürfe seien völlig falsch und politisch motiviert. Diese seien von linksgerichteten Aktivistengruppierungen lanciert worden, so Nunes.

Adam Schiff, der für die demokratische Partei in dem Ausschuss sitzt, sagte: “Für ihn war es sicher eine schwierige Entscheidung, doch ich bin überzeugt, dass diese ganz im Interesse der Untersuchungen ist. Dadurch haben wir die Chance auf einen Neuanfang, ich freue mich auf die Arbeit mit Mr. Conaway.”

Mike Conaway, republikanischer Abgeordneter aus dem Bundesstaat Texas, übernimmt den Vorsitz im Geheimdienstausschuss. Das Komitee prüft derzeit die Vorwürfe, Russland habe Einfluss auf die US-Präsidentenwahl genommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Italien

Italien: Bauarbeiten legen vermutlich ältestes römisches Aquädukt frei