Eilmeldung

Wegen Bauarbeiten: Londoner Big-Ben-Glocken verstummen auf Monate

Er ist eines der Londoner Wahrzeichen überhaupt: Der Uhrenturm am Parlament, bekannt als Big Ben – auch wenn streng genommen nur die größte der Glocken so heißt.

Sie lesen gerade:

Wegen Bauarbeiten: Londoner Big-Ben-Glocken verstummen auf Monate

Schriftgrösse Aa Aa

Er ist eines der Londoner Wahrzeichen überhaupt: Der Uhrenturm am Parlament, bekannt als Big Ben – auch wenn streng genommen nur die größte der Glocken so heißt.

Den Klang dieser Glocken alle Viertelstunde und dann den tiefen Uhrenschlag zur vollen Stunde kennen viele Menschen in der ganzen Welt. Nun ist damit aber vorerst Schluss – dringend nötige Bauarbeiten haben begonnen.

Der Klang der Glocken zur Mittagszeit

Zum einen werde die Uhr repariert, sagt Parlamentsarchitekt Adam Watrobski, dann die Bausubstanz. Schließlich würden auch noch Annehmlichkeiten eingebaut wie ein Fahrstuhl und eine Toilette, für diejenigen – wie die Uhrmacher -, die dort oben arbeiten müssten.

Der Turm – seit einigen Jahren nach der Queen offiziell “Elisabeth-Turm” genannt – wird auch eingerüstet: erst ganz, dann
wird mit fortschreitenden Arbeiten das Gerüst von oben abgebaut. Zumindest eins der Zifferblätter soll in jeder Phase der Renovierung zu sehen sein.

Die Renovierung wird drei Jahre dauern. Die Glocken des Big Ben wird man daher vorerst nur zu besonderen Anlässen hören, wie zu Sylvester – wenn die Uhr wegen der Reparaturen steht, schweigen auch sie.

Nicht die ganzen drei Jahre lang, aber für “etliche Monate” während dieser Zeit wird das der Fall sein, so gibt es die Parlamentsverwaltung an.

Zuletzt waren die Glocken 2007 für einige Zeit verstummt, nämlich für sechs Wochen. Gleich für neun Monate schwiegen sie vor gut vierzig Jahren, das war immerhin schon 1976.