Eilmeldung

Football for Friendship 2017: Sozialprogramm für Kinder in Sankt Petersburg

Seit 2013 fördert Gazprom junge Sportler mit dem Programm “Football for Friendship”.

Sie lesen gerade:

Football for Friendship 2017: Sozialprogramm für Kinder in Sankt Petersburg

Schriftgrösse Aa Aa

Seit 2013 fördert Gazprom junge Sportler mit dem Programm “Football for Friendship”. Fußballtalente im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt treffen sich vom 26. Juni bis 3. Juli 2017 in Sankt Petersburg.

Blaue und grüne Freundschaftsarmbänder sind das offizielle Symbol des Programms, sie stehen für das blau des Himmels und das Grün des Rasens. Dazu der Vorstandsvorsitzende von Gazprom Victor Zubkov:

“Es ist ein großes soziales Projekt für Kinder. Unser Ziel ist es nicht nur, Kinder zum Fußballspielen zu bringen. Wir wollen sie auch ermutigen, miteinander zu kommunizieren, um die Werte zu entwickeln, die jeder zivilisierte Mensch haben muss und versteht: Dazu gehören Freundschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit und gesunder Lebensstil”.

Das Programm wird von bekannten Sportlern, Künstlern, Journalisten und Amtsträgern unterstützt. Das letzte Turnier fand 2016 in Mailand statt. In diesem Jahr sind die Mannschaften gemischt. Aus jeder teilnehmenden Nation steht jeweils ein Spieler auf dem Platz:

“Es gibt 64 Teilnehmer, sowohl Mädchen als auch Jungen. Außerdem stellt jedes Land einen jungen Journalisten. Einige die bereits in der Vergangenheit teilgenommen haben, werden als Trainer tätig sein”.

Auch körperlich behinderte Kinder, die Fußball spielen können, nehmen an der Veranstaltung “Football for Friendship” teil. Der Veranstaltungsort St. Petersburg wurde nicht zufällig ausgewählt, die Kinder sind zu Gast beim Finale des Confed-Cup am 02. July 2017.