Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Uber in Spanien und Rumänien


Spanien

Proteste gegen Uber in Spanien und Rumänien

In Spanien und Rumänien haben Taxifahrer gegen den Fahrvermittlungsdienst Uber demonstriert. In Madrid blockierten hunderte Taxi-Fahrer Straßen, um auf den aus ihrer Sicht unfairen Wettbewerb aufmerksam zu machen.

In der rumänischen Hauptstadt Bukarest stellten 200 Bus- und Taxifahrer ihre Fahrzeuge vor dem Regierungssitz ab. Sie forderten, dass nicht-lizensierte Fahrdienste wie Uber verboten werden. Die Protestaktion führte zu langen Staus.