Eilmeldung

Sie lesen gerade:

G7 endet mit Tränengas und ohne Einigung


Italien

G7 endet mit Tränengas und ohne Einigung

Bei der Demonstration gegen den G7-Gipfel auf Sizilien ist es zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Protestierenden gekommen. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Das Gipfeltreffen wurde auch überschattet von Differenzen zwischen den USA und den anderen Mitgliedsstaaten bei den Themen Klimaschutz und Migration.

“Sechs der sieben Länder bestätigen die Vereinbarung von Paris, die auch in Japan von den Mitgliedstaaten bestätigt worden war, während die USA noch im Prozess der Überarbeitung sind.” sagte Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni.

Der Kampf gegen den Terror war das Hauptthema für US-Präsident Donald Trump. Hierzu gab es eine einzige separate Gipfel-Erklärung, wie der französische Präsident Emmanuel Macron erklärte:

“Im Kampf gegen den Terrorismus sind wir weitergekommen. Frankreich wurde vom Terror getroffen, ebenso wie Großbritannien und Ägypten. Wir hatten eine ausgiebige Diskussion und konnten zum ersten Mal ein Dokument über unser gemeinsames Engagement unterzeichnen, um an diversen Fronten zu kämpfen.”

Der nächste G7-Gipfel wird kommendes Jahr in der Region Charlevoix in der kanadischen Provinz Québec stattfinden.

USA

Zbigniew Brzezinski gestorben