Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Baadsch von IS-Miliz "befreit"


Irak

Baadsch von IS-Miliz "befreit"

Hot Topic Mehr zu Mosul

Die MiIliz Islamischer Staat ist im Nordwesten des Irak weiter zurückgedrängt worden. Eine vom Iran unterstützte irakische Miliz erklärte die Stadt Baadsch westlich von Mossul als befreit. Mit Unterstützung der irakischen Luftwaffe sei Baadsch zurückerobert worden, erklärte die Gruppierung “Popular Mobilisation”. Von der Stadt aus hatte die IS-Miliz im Jahr 2014 die Erstürmung der nahen Großstadt Mossul organisiert.

Ein von der US-Luftwaffe unterstütztes Militärbündnis versucht seit rund acht Monaten, Mossul aus den Händen der Dschihadisten zu befreien. Diese haben sich in der Altstadt westlich des Tigris verschanzt und liefern sich seit Monaten Häuserkämpfe mit irakischen Soldaten und deren Verbündeten. Nach eigenen Angaben steht die irakische Armee kurz vor dem Sieg. Mossul und die nordsyrische Stadt Rakka gelten als die letzten Hochburgen der IS-Miliz in der Region.


Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR braucht unterdessen dringend mehr Geld, um die zahlreichen Flüchtlinge aus Mossul zu unterstützen. Die humanitäre Hilfe für Familien mit kleinen Kindern sei in Gefahr, sagte UNHCR-Sprecher Andrej Mahecic. Ihm zufolge sind seit Beginn der Kämpfe im Oktober 750.000 Menschen geflohen. Das UNHCR rechnet damit, dass weitere Zehntausende Menschen aus dem Westteil der Stadt flüchten werden.


Frankreich

Anschlag von London erinnert an Terror in Paris