Eilmeldung

Eilmeldung

Großbrand in London: Sechs Tote bestätigt, Brand nicht unter Kontrolle

Bei einem Großbrand in einem Londoner Hochhaus kamen mehrere Menschen ums Leben. Das Feuer brach am frühen Mittwochmorgen aus.

Sie lesen gerade:

Großbrand in London: Sechs Tote bestätigt, Brand nicht unter Kontrolle

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem Großbrand in einem Londoner Hochhaus sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte ein Sprecher der Feuerwehr. 46 Menschen werden im Krankenhaus behandelt, zehn Personen haben sich selbst in Behandlung gegeben. Zwanzig Personen befinden sich in einem kritischen Zustand. Der Brand sei bisher nicht unter Kontrolle. Auch Feuerwehrleute sollen verletzt worden sein.

Die Feuerwehr sucht nun systematisch Stockwerk für Stockwerk nach Vermissten durch.

Mindestens 50 weitere wurden verletzt, wie der Bürgermeister der Stadt, Sadiq Khan, bestätigte. Er befürchte, dass sich die Zahl der Toten weiter erhöht. Zahlreiche Menschen könnten weiter in dem Haus eingeschlossen sein. Alle Menschen, die sich retten konnten werden gebeten, sich bei den Hilfskräften zu melden.

Das Feuer war am frühen Mittwochmorgen im zweiten Stockwerk ausgebrochen und breitete sich nach oben aus. Der im Westen von London gelegene Grenfell Tower mit seinen 24 Stockwerken stand Stunden später noch immer in Flammen. Zur Brandursache gibt es bisher keine Informationen. Die Feuerwehr war sechs Minuten nach dem Brand vor Ort und begann mit den Löscharbeiten.

In dem Gebäude leben über 200 Menschen. Augenzeugen berichten auf Twitter von Hilfeschreien und von Menschen, die aus den Fenstern gesprungen sein sollen. Andere sollen versucht haben, mit Taschenlampen auf sich aufmerksam zu machen.

Die Feuerwehr ist mit 200 Helfern und 40 Löschfahrzeugen vor Ort. Die Lösch- und Evakuierungsarbeiten dauern noch an. Hunderte Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Die Polizei wurde nach eigenen Angaben kurz nach 1.00 Uhr morgens Ortszeit alarmiert – rund 15 Minuten nach Ausbruch des Feuers. Sie sperrte das Gebiet um das brennende Gebäude weiträumig ab, um die Anwohner vor herabfallenden Trümmerteilen zu schützen. Laut BBC besteht Einsturzgefahr.

Eine nahegelegene Schule bleibt am Mittwoch geschlossen. In dem völlig ausgebranntem Wohnkomplex sollen viele Familien mit Kindern gelebt haben. 120 Wohnungen befinden sich nach Angaben des Stadtbezirks Royal Borough of Kensington and Chelsea in dem Hochhaus. Es wurde 1974 errichtet und umfassend modernisiert.



Massive fire at London tower block