Eilmeldung

Eilmeldung

400-Kilometer-Solidaritätsmarsch für Berberoglu

Unterstützer des zu 25 Jahren Haft verurteilten CHP-Politikers marschieren von Ankara nach Istanbul.

Sie lesen gerade:

400-Kilometer-Solidaritätsmarsch für Berberoglu

Schriftgrösse Aa Aa

In den türkischen Großstädten Ankara und Istanbul haben Tausende Menschen für die Freilassung des oppositionellen Abgeordneten und Journalisten Enis Berberoglu protestiert. Er war am Mittwoch in Istanbul zu 25 Jahren Haft wegen Geheimnisverrat verurteilt worden. Angeführt wurde der Marsch in AnkaraAn der Spitze des Demonstrationszugs in Ankara marschierte der Vorsitzende der größten Oppositionspartei CHP. Kemal Kılıçdaroğlu rief das Ziel aus:

“Für die Zukunft dieses Landes und für die Zukunft unserer Kinder müssen wir zusammen kämpfen. Dieser Marsch ist nicht mit einer politischen Partei verbunden, es ist ein gesegneter Marsch.”

Begleitet von Slogans wie “Gerechtigkeit” und angeführt vom CHP-Chef wollen die Demonstranten die 425 Kilometer nach Istanbul zu Fuß zurücklegen, um ihrer Forderung nach Freilassung von Berberoglu Nachdruck zu verleihen.

Dem Vize-Vorsitzenden der CHP wurde vor Gericht vorgeworfen, an der Verbreitung eines Videos beteiligt gewesen zu sein, das illegale Waffentransporte des türkischen Geheimdienstes ins Nachbarland Syrien dokumentierten soll. Berberoglu wurde noch im Gerichtssaal verhaftet und in das Istanbuler Gefängnis Maltepe überstellt. Die CHP protestierte gegen diese Festnahme, da Berberoglu Berufung gegen das Urteil eingelegt habe.

Laut Medienberichten ist er das erste zu einer Haftstrafe verurteilte CHP-Mitglied. Auch vor dem Istanbuler Gefängnis demonstrierten Unterstützer Berberoglus für dessen Freilassung.