Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"A Bola": Ronaldo verlässt Spanien


Sport

"A Bola": Ronaldo verlässt Spanien

Der Sieg im Champions-League-Finale könnte Cristiano Ronaldos letzter Triumph im Trikot von Real Madrid gewesen sein. Wie die portugiesische Fußballzeitung „A Bola“ berichtet, will der 32-Jährige Spanien und damit auch die Königlichen verlassen. Dem Blatt zufolge habe Ronaldo bereits die Real-Verantwortlichen über seinen Entschluss informiert.

Die Staatsanwaltschaft Madrid gab am Dienstag bekannt, Anklage gegen den viermaligen Weltfußballer des Jahres eingereicht zu haben. Es geht um den Verdacht der Steuerhinterziehung in Höhe von fast 15 Millionen Euro. Ronaldo, der sich derzeit mit der portugiesischen Nationalmannschaft auf den Confederations Cup vorbereitet, ließ diesbezüglich nur verlauten, manchmal sei Schweigen die beste Antwort. Medien spekulieren, der Portugiese könne zurück zu Manchester United, zu Paris St. Germain und nach China wechseln. Ronaldo besitzt bei Real einen bis 2021 geltenden Vertrag.



Sometimes the best answer it’s to be quiet 🇵🇹

Une publication partagée par Cristiano Ronaldo (@cristiano) le


Sport

Max Hartung neuer Fechteuropameister mit dem Säbel - Degenfechterin Alexandra Ndolo gewinnt EM-Silber